Login

Berlin setzt auf das Kino

Fördervorstoß und Fördersumme sind im Prinzip schon seit Sommer vergangenen Jahres bekannt. Aber die heutige Verleihung der Kinoprogrammpreise Berlin-Brandenburg war natürlich die richtige Gelegenheit, um ein Schlaglicht auf die sechs Mio. Euro zu werfen, mit denen Berlin die Kinoförderung in 2024 und 2025 stärkt – und um weitere Details zu den damit ermöglichten Maßnahmen zu verraten.

BKM ermöglicht kurzfristig neues Projekt für Landkinos

Mit Mitteln aus dem Bundesprogramm Ländliche Entwicklung unterstützt die BKM das Engagement der AG Kino-Gilde für Kinos in der Fläche. Noch für dieses Jahr wurde das Projekt „Land – Kino – Kultur“ ins Leben gerufen – die Bewerbungsfrist läuft nur wenige Wochen.

Arthouse-Kinocharts KW 22/24: Gold für „Golda“

Nach mehreren Wochen weitgehender Stabilität an der Spitze der Arthouse-Kinocharts übernahmen nun zwei Neueinsteiger die Führung. „Golda – Israels Eiserne Lady“ setzte sich dabei vor „May December“ durch – nach Gesamtbesuch und Kopienschnitt.

Arthouse-Kinocharts KW 21/24: Standhaftes Quartett

Birgit Minichmayr in "Mit einem Tiger schlafen"

Zwei Neueinsteiger, aber keine Bewegung beim Quartett an der Spitze der Arthouse-Kinocharts nach Gesamtbesuchen, die „Sterben“ auch in seiner fünften Woche anführt. Etwas anders sieht das Bild beim Kopienschnitt aus.

„Kino steht für Vielfalt!“

Appelle zur Sicherung von Demokratie und Meinungsvielfalt gingen in Cannes von mehreren Stellen aus, so auch von der Mitgliederversammlung der CICAE. Dort stellte man auch neue Projekte wie den Arthouse Cinema Hub vor. Schon im Vorfeld hatte man sich mit dem französischen Arthouse-Verband AFCAE über ein Vorbild für eine Reform der Kinoförderung ausgetauscht.  

Arthouse-Kinocharts KW 20/24: Die Wochen der Langläufer

Zu Pfingsten kam dank zweier Neueinsteiger zwar ein wenig mehr Bewegung in die Arthouse-Kinocharts als in der Vorwoche – an der Spitze blieb das Bild aber weitgehend unverändert. Das gilt vor allem für das erneut von „Sterben“ angeführte Spitzentrio.

Arthouse-Kinocharts KW 19/24: „Sterben“ strebt auf Sechsstelligkeit zu

Auch in den Arthouse-Kinos stand das Muttertagswochenende nicht für gute Zahlen. Immerhin baute „Sterben“, der unmittelbar nach der Verleihung des Deutschen Filmpreises noch zugelegt hatte, im bundesweiten Vergleich nur moderat ab. Einziger Neueinsteiger in den Charts ist bei unverändertem Führungstrio „Robot Dreams“.

Arthouse-Kinocharts KW 18/24: Beflügelt vom Lola-Triumph

Als einem von nur zwei Filmen in den Top 20 des Gesamtmarktes gelang es „Sterben“ am vergangenen Wochenende, seine Besuchszahlen auszubauen – und damit die Spitzenposition in den Arthouse-Kinocharts zu verteidigen. Der zweite Film, der zulegen konnte, machte unterdessen einen Satz nach oben, während „Zwischen uns das Leben“ auf dem fünften Rang debütierte.